Congstar: Ernüchterung nach Marktstart

Seit wenigen Wochen ist die Marke „Congstar“ als „Billig“-Anbieter der Deutschen Telekom nun am deutschen Markt aktiv.

Die Angebote (vor allem im Mobilfunkbereich) sind nicht unattraktiv, doch leider gibt es auch hier noch immer keinen vom Telefonanschluss entkoppelten DSL-Anschluss.

So wird zwar mit einem DSL 2000-Anschluss inkl. Internet-Flatrate und ohne Mindesvertragslaufzeit (!) für 14,99 EUR geworben, doch ist hier ein Festnetzanschluss der Deutschen Telekom (mind. 16,37 EUR im Monat) zwingend Voraussetzung.
Hervorzuheben ist aber die modulare Zusammenstellung der Tarife – so kann man wählen, ob man eine schnellere DSL-Geschwindigkeit (bspw. 16 MBit/s für 4,99 EUR zusätzlich im Monat) oder eine Telefon-Flatrate (über DSL, 7,99 EUR im Monat extra) wünscht.

Leider wird aber eine Bereitstellungsgebühr in Höhe von 49,99 EUR fällig.

Weitere Informationen unter congstar.de

Ein Gedanke zu „Congstar: Ernüchterung nach Marktstart

  1. Pingback: Alice DSL: Im August einsteigen und doppelt profitieren | Billiger Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.