Museumsbesuch: Wir befinden uns immer noch am Anfang

Es passt zwar nicht komplett zum Blog-Thema, dennoch möchte ich euch meine Erlebnisse und Gedanken nach dem Besuch im neu eröffneten Computerspiele-Museum in Berlin mitteilen.

Am vergangenen Samstag fand wieder einmal die „Lange Nacht der Museen“ in Berlin statt und die letzte Station gegen 1:00 Uhr war das neu eröffnete Computerspielemuseum in der Karl-Marx-Allee. Es war auch der erste der besuchten Orte, der richtig voll war, so dass wir auch warten mussten. Das hatte ich erwartet, aber eher für die Stunden zuvor und nicht in der Nacht. Es scheinen dort aber nicht nur viele Interessierte angelockt worden zu sein, sondern auch viele „Nerds“ (bitte entschuldigt diese Bezeichnung), die dort anscheinend lange Zeit verbracht haben.

Denn neben den ausgestellten Computern, Spielekonsolen und Computerspielen und einige Fakten rund um die Entwicklungsgeschichte, konnte man sehr viel selbst ausprobieren und spielen! Angefangen von nach wie vor funktionierenden Spieleautomaten aus den 1980er Jahren über einen Riesenjoystick bis hin zur aktuellen Playstation 3 mit 3D-Effekt.

Langweilig wird einem dort definitiv nicht und auch die rasante Entwicklung in den letzten Jahrzehnten hat mich mal wieder beeindruckt. Vieles hat man gar nicht mehr im Bewusstsein, wenn man das iPhone in der Hand hält oder sich ein neues Playstation 3-Spiel mit überwältigender Grafik zulegt. Zum Beispiel fiel mir auch wieder auf, dass ein dort ausgestellter ATARI 1040STE auch bei mir noch im Keller funktionsfähig steht.

Auch angesichts dessen ist klar, dass wir noch immer mittendrin sind in der Entwicklung des Computers und natürlich auch des Internets! Somit habe ich also doch wieder den Bogen zum Blogthema gespannt – denn DSL und Breitbandzugänge sind bei weitem nicht so alt wie es einem manchmal erscheint.

Insofern bin ich sehr gespannt, was ich in nächster Zeit und den nächsten Jahren hier noch berichten kann und kann vielleicht auch diesen Blog mal als kleine Geschichte zum „DSL ohne Telefonanschluss“ durchlesen. 🙂

Wart ihr auch schon im Computerspielemuseum oder gibt es vergleichbare? Kommentiert gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.